Maren Sacherer

Maren Sacherer, Baujahr ’90, lebt als Exilkärntnerin in Wien. Auch sie studiert Vergleichende Literaturwissenschaft zusammen mit ihren Kommilitonen Moritz und Sebastian. Auf ihrem gemeinsamen (Bio-) Mist ist nun dieses online Literaturmagazin herangewachsen. 🙂

Wenn man sie fragen würde, was unter anderem zu ihrem Einstimmen in diese wohldurchdachte Schnapsidee geführt hat, so würde Maren wohl antworten, dass sie diesen Blog als Plattform sähe, ihren vielfältigen Interessen im Umgang mit Texten und Literatur Raum zu geben.

Ihre Leidenschaft gilt, natürlich neben der Literatur, auch dem Bereich der Cultural Studies. Besonders gefällt ihr hierbei die Theorie, dass absolut alles Text ist und jeder ständig verleitet wird zu lesen, zu interpretieren und zu rezipieren. So legt Maren ihren Fokus bei diesem Blog vor allem in den Bereich der „gelebten Literatur“, soll heißen: neue (junge) Literatur, literarische Veranstaltungen wie etwa Poetry Slams und Lesungen, aber auch die Repräsentation von Literatur im öffentlichen Raum.
Für Maren existiert keine Trennung in „hohe“ und „niedere“ Literatur, vielmehr fasziniert sie all jenes, was aus dem Kanonschema auszubrechen wagt. Dieser Überschreitung, willkürlich gezogener Grenzen zwischen kulturellem Alltag und Literatur, sowie der Vielfältigkeit medienübergreifender Darstellung von Texten möchte sie sich hier besonders widmen, alles gewürzt mit einer Prise Feminismus versteht sich.

Somit: Viel Vergnügen beim Lesen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s